Harmonie von Verschiedenheit und Gleichheit. Das SANDOKAI
3. August - 9. August 2022
Leitung: Rev. MyoE Doris Harder

Ich erlebe, dass wir im Moment sehr gefordert sind mit Wiedersprüchen und Extremen umzugehen,sprich; Dilemma auszuhalten. Gibt es eine Alternative zum Faktenaustausch und in der Menge vieler Meinungen zerissen zu werden. Wie können wir das Entweder -Oder- Denken überwinden?

Unser Schwerpunkt wird sein, uns selbst zu studieren, in der Mitte zu bleiben bzw. uns immer wieder dorthin zu orientieren; uns an Mitgefühl und Weisheit erinnern, an Werte, die wir als wertvoll erlebt haben, weil sie helfen; Liebe, Stille, Nicht-wissen. Alte Chinesische Texte weisen den Weg: Das Absolute (was wir gemeinsam sind) und das Relative (unsere Indiviualität) sind der Tanz des Lebens. Es braucht beide und keines ist höher oder besser.

Wir werden zazen (sitzen in Stille), geführte Meditationen und aktives Zuhören praktizieren. Wir werden uns in Texte vertiefen, chanten, kontemplieren, schreiben. Die Nachmittage sind frei für Spaziergänge und Übungen.

Lektüre:
"Sandokai" original von Sekito Kisen.
"Leidender" Buddha-Glücklicher Buddha von Shunryu Suzuki.
"Sandokai" von Deshimaru Roshi und Master Sheng Yen.
"Tao Te King" in der Übersetzung von Stephen Mitchell.
"Orientierung" finden von Bruder David Steindl-Rast.


Beginn Mittwoch 17.00 Uhr
Ende Dienstag 10.00 Uhr

Hauskosten Unterkunft mit Verpflegung 288,- €
Kurskosten für die Lehrerin DANA siehe Allgemeine Hinweise


 


    MyoE Doris Harder ist ordinierte Zen Priesterin in den Linien von Shunryu Suzuki Roshi und Kobun Otogawa Roshi. Sie begann mit Zen 1992 am Puregg, ging 2002 für 9 Jahre an das San Francisco Zen Center zur Ausbildung und lebte ein Jahr am Felsentor in der Schweiz. Wieder zurück in Europa macht Doris Theaterarbeit und unterrichtet Zen. Sie ist Mitglied bei den Europäischen Buddhistischen Lehrerinnen, arbeitet mit der ÖBR (als Sangharatsmitglied, Buddhistische Filmwoche, Artikel und Vorträge). Motto: „ Lachen öffnet die Herzen und macht den Kopf frei zum Denken“.

Anmelden


« Zurück zur Seminar-Übersicht