Zen Ferien „Zeit für sich - unsere Kreativität entdecken und leben“
6. August - 10. August 2020
Leitung: Rev. MyoE Doris Harder

Dies ist ein langes Wochenende, um Zen, das Haus der Stille- Puregg und sich selbst in neuer Umgebung kennenzulernen. Wir haben mehrere kurze Zazen- (Meditations-) Einheiten pro Tag (mit und ohne Anleitung) und integrieren das Gelernte in unserem Alltag beim Gehen, Sitzen, Stehen und Liegen. Wir lernen uns körperlicher Impulse, Gefühle und Gedanken bewusst zu werden. Wir üben wahrzunehmen ohne zu reagieren, einfach zu sein mit allem was uns begegnet. Die Natur ringsum- schön und gewaltig- lädt ein zum Verweilen und unterstützt uns. Gern dürfen die Erfahrungen dieser Tage in kreativer Form ausgedrückt werden (Gedichte, Koan, Zeichnungen, Installationen in der Natur).

Beginn Donnerstag 17.00 Uhr
Ende Montag 10.00 Uhr

Hauskosten Unterkunft mit Verpflegung 180,- €
Kurskosten für die Lehrerin DANA siehe Allgemeine Hinweise


 


    MyoE Doris Harder ist ordinierte Zen Priesterin in den Linien von Shunryu Suzuki Roshi und Kobun Otogawa Roshi. Sie begann mit Zen 1992 am Puregg, ging 2002 für 9 Jahre an das San Francisco Zen Center zur Ausbildung und lebte ein Jahr am Felsentor in der Schweiz. Wieder zurück in Europa macht Doris Theaterarbeit und unterrichtet Zen. Sie ist Mitglied bei den Europäischen Buddhistischen Lehrerinnen, arbeitet mit der ÖBR (als Sangharatsmitglied, Buddhistische Filmwoche, Artikel und Vorträge). Motto: „ Lachen öffnet die Herzen und macht den Kopf frei zum Denken“.

Anmelden


« Zurück zur Seminar-Übersicht