Praxistage "Alte Weisheit - Neue Wege"
2. Jänner - 6. Jänner 2020
Leitung: Beate Genko Stolte

Alte Weisheit  - Neue Wege

In diesen Tagen der Stille werden wir die Lehre Buddhas zu den "vier Grundlagen der Achtsamkeit" erkunden und praktizieren. Dabei werden Zen-Geschichten und Koans, sowie neuere Ergebnisse aus der Psychologie und Hirnforschung zum Thema "Achtsamkeit" die Grundlage der Vorträge bilden.

Die Tage beinhalten: Meditationen (stille und geführte), Gehmeditationen (drinnen und draußen), leichte Yoga-Übungen sowie eine Stunde Samu (Mithilfe im Haus).
Nachmittags wird es Vorträge, Diskussionen sowie Möglichkeit für Fragen & Antworten geben.
Einzelgespräch mit der Lehrerin ist nach Absprache möglich.

Diese Tage sind ideal als „Vertiefungstage“ anschließend an das Neujahrs Sesshin und können auch separat besucht werden.

Beginn Donnerstag 2. Jänner 17.00 Uhr
Ende Montag 6. Jänner 10.00 Uhr

Hauskosten Unterkunft mit Verpflegung 180,- €
Kurskosten für die Lehrerin DANA siehe Allgemeine Hinweise


 


    Beate Genko Stolte ist Zen-Lehrerin und erste Dharma-Nachfolgerin von Roshi Joan Halifax in der Traditionslinie von Taizan Maezumi Roshi und Bernie Glassman Roshi. Sie praktiziert seit über 25 Jahren Zen-Buddhismus und wurde in der Linie von Shunryu Suzuki Roshi (Zen-Geist, Anfänger-Geist) ordiniert.
Sie ist Diplom-Betriebswirtin und Diplom-Finanzwirtin und hat zwei erwachsene Kinder. Sie lebte, praktizierte und lehrte in buddhistischen Gemeinschaften in den USA, der Schweiz und Deutschland und besuchte Japan für zen-buddhistische Studien.
Sie war Gründungsmitglied des Buddhistischen Studienzentrums /Deutschland und leitete es 10 Jahre als Geschäftsführerin und Direktorin. Beate Genko Stolte führte mehrere Jahre als Co-Äbtin und Lehrerin das Upaya Zen Center in den USA. Ende 2012 kehrte sie nach Europa zurück und lehrt jetzt in den USA und Europa.

Anmelden


« Zurück zur Seminar-Übersicht